Die Habbo Verhaltensregeln

Die Habbo Verhaltensregeln bauen auf den Habbo Regeln, einer Art Verhaltenskodex im Habbo, auf, weiten diese aber noch aus und definieren diverse Regelverstöße, die jederzeit mit Accountsperren bestraft werden können:

Bitte vermeide:

    • Falsche Angaben bei der Registrierung zu machen (z.B. Alter, Email-Adresse der Eltern, eigene Email-Adresse etc.)
    • Das Ausnutzen von Bugs in jeder erdenklichen Form. Bugs müssen sofort nach bekanntwerden der Hotelleitung gemeldet werden! Das Ausnutzen von Bugs hat einen Dauerbann zur Folge
    • Hacker-, Scripter- oder Editing-Programme im Hotel zu verwenden! Scripter werden dauerhaft aus dem Hotel geworfen!
    • Anderen Habbos Taler oder Möbel zu stehlen
    • Das Handeln mit Talercodes
    • Das Verkaufen von Talern, Talercodes, Möbeln oder Habbo Charakteren, sowohl im privaten Rahmen als auch auf Tauschbörsen, (Internet-)Auktionshäusern etc.
    • Das Veröffentlichen bzw. Bewerben von Webseiten und Produkten im Hotel, die nicht im Zusammenhang stehen mit Habbo oder aber betrügerischen Absichten dienen.
    • Anderen Habbos sexuelle Handlungen beschreiben, Cybersex in allen Variationen
    • Habbos belästigen, bedrohen oder bedrängen. Unter Belästigung versteht man auch die wiederholte Verwendung fremder Sprachen (besonders in öffentlichen Räumen).
    • Fluchen sowie sexuelle, rassistische oder diskriminierende Ausdrücke zu verwenden
    • Andere Habbos direkt oder indirekt nach ihrem Passwort, der Email-Adresse oder anderen persönlichen Informationen zu fragen
    • Dein Habbo Passwort irgendwo anders als in der 'Check in' Box auf www.habbo.de verwenden
    • Die Habbo Regeln zu brechen oder jemand anderen dazu anstiften
    • Dich als Staff auszugeben oder den Hilferuf zu missbrauchen
    • Das Hotel mit Nachrichten überfluten (Flooding & Spam).
    • Raumeingänge blockieren
    • Besitz von und Werbung für Hacker- und Betrüger-Seiten im Internet
    • Alle Räume und Gewinnspiele mit Einsatz von Möbeln sind nicht erlaubt.
    • Alles, was gegen Gesetze und allgemeinen Anstand verstößt

 


Bei Zuwiderhandlungen musst du mit Banns rechnen, je nach Schwere deines Vergehens kann das sogar ein dauerhafter Bann sein.


Folgende Tätigkeiten und Aktionen könnten einen Betrugsversuch darstellen, allerdings wird niemand gezwungen, diese Aktionen durchzuführen, weshalb wir sie in die Kategorie "auf eigene Gefahr" einstufen. Wir raten davon ab, folgendes zu tun:


Das Tauschen von CDs, Fotos, Teleportern und Pokalen geschieht auf dein Risiko. Beachte, dass du dir niemals sicher sein kannst, dass du wirklich das Foto/den Pokal/das Teleportergegenstück bekommst, welches dir versprochen wurde. Du hast im Vorfeld keine Möglichkeit, das zu prüfen. Auch, wenn dir das Bild/Pokal/Tele vorher gezeigt wird, kann dein Tauschpartner dir dann immer noch ein gleichwertiges Stück aus seinem Habbo Inventar geben, so dass du am Ende in die Röhre schaust. Das Tauschen dieser Gegenstände geschieht auf eigene Gefahr. Das Moderationsteam wird in diesen Fällen nichts unternehmen.


WGs - Das Einrichten von WGs ist ebenfalls riskant, wenn du dazu aufgefordert wirst, ein paar Möbel in den Raum zu stellen: Du hast keine Garantie, dass der Raum beim nächsten mal noch da ist. Stelle deine Möbel nur in deinen Raum! Sobald du Möbel freiwillig weggibst, hast du sie sozusagen verschenkt. Wir können dann nichts mehr für dich tun! 


Jobs gegen Möbel - Auch hier gilt: Die Weggabe der Möbel erfolgt auf eigene Gefahr. Es gibt viele Habbos, die einzig und allein deine Möbel wollen und dir deshalb das Blaue vom Himmel versprechen. Bewirb dich nicht bei Habbo Jobs, wo du Möbel spenden musst. Wir können nichts für dich tun, wenn du dort reingelegt wirst. Die Weggabe deiner Möbel geschieht auf dein eigenes Risiko!


Spenden mit Möbel-/Talereinsatz  (wie z.B. SoK, Fast Pass mit Spenden): Spiele, bei denen man spenden muss, um daran teilzunehmen, sind nicht erlaubt! Diese Spiele werden als Spiele mit Einsatz betrachtet und sind dementsprechend Glücksspiele.


Glücksspiele mit Möbel-/Talereinsatz sind ebenfalls untersagt, da man keinen garantierten Gewinn im gleichen Wert der Spende erhalten kann. Wer Glücksspiele mit Einsatz im Habbo Hotel veranstaltet, kann dauerhaft verbannt werden. Mehr Infos dazu findest du hier.


Teilnahme an inoffiziellen Gewinnspielen im Habbo - Wenn du an Gewinnspielen und Events von anderen Habbos teilnimmst, geschieht dies auf eigene Gefahr. Du kannst von der Hotelleitung keinen Anspruch auf Gewinne erheben, die aus solchen Events stammen. Hilferufe dazu können wir leider nicht bearbeiten.
 


Nichtsdestotrotz kann es in einzelnen Härtefällen zu Banns für hartnäckige Betrüger kommen!

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Powered by Zendesk